Neutralität, Sicherheit, Krieg & Frieden »

Zeitgemäße Gestaltung Neutralität • Nein zur NATO • Intern. Positionierung Österreichs als neutraler Verhandler • Bundesheer • Friedenssicherung • Flugraumsicherung • Autonome Waffensysteme • Geheimdienste

Mit der Fortschrittspartei »

Neutralität, Sicherheit, Krieg & Frieden

  • Offene Diskussion / Neutrale Information / Bürgerbeiteiligung: Zeitgemäße Gestaltung der österreichischen Neutralität
  • Kein Beitritt zur NATO
  • Internationale Positionierung als Verhandler (siehe 70er Jahre – Kreisky)
  • Offene Diskussion / Neutrale Information / Bürgerbeiteiligung: Zeitgemäße Gestaltung der österreichischen Bundesheeres
  • Bekenntnis zu Friedenssicherungsaktivitäten in Krisengebieten
  • Alternativen zur bestehenden Flugraumsicherung (internationale Kooperationen)
  • Verbot von autonomen Waffensystemen
  • Regulierung und Kontrolle Geheimdienste
  • Waffenhandelverbot mit Krisengebieten
  • Verstärkte Regulierung und Überwachung Waffenhandel
  • Weltweite jährliche Militärausgaben (2018) 1,74 Bio $ – Offensive Information / Diskussion Militärausgaben weltweit – Was könnten wir weltweit mit dieser Menge Geld bewegen) -…
  • Ihre Konzepte / Ideen / Themen warten auf Aufnahme in diese Liste (Formular weiter unten)

Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts.

Willy Brandt 1913 - 1992

Ehemaliger Deutscher Bundeskanzler

Das Aufkommen der Künstlichen Intelligenz (KI) könnte das „schlimmste Ereignis in der Geschichte unserer Zivilisation“ sein, wenn die Gesellschaft keinen Weg finde, ihre Entwicklung zu kontrollieren

Stephen Hawking 1942 - 2018

Astrophysiker

Neutralität ist die ehrenwerte Kunst, sich zwischen allen Stühlen als Tisch zu behaupten.

Justus Vogt *1958

denkender Lebender und lebender Denker

Informieren Sie sich umfassend - und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung - wird laufend ergänzt

Sie haben einen wichtigen Beitrag zur Informationsoffensive? Wir freuen uns über weitere Informationshinweise mittels Formular.

Erster Weltkrieg – Die Anstalt

Politsatire mit Max Uthoff und Claus von Wagner Wortgewandt, unkonventionell und mit viel satirischer Schärfe: Max Uthoff und Claus von Wagner klären über die Themen auf, die uns bewegen.

Themen:
Deutscher Rüstungsexport, NATO, Medienmanipulation, Militärisches Eingreifen, NSU-Prozess, Flughafenkontrolle, Ukraine-Krise, Willkommenskultur, Pazifismus

Video, 54 Minuten 2014

Faktencheck zur Sendung

Spionage – Die Anstalt

Politsatire mit Max Uthoff und Claus von Wagner Wortgewandt, unkonventionell und mit viel satirischer Schärfe: Max Uthoff und Claus von Wagner klären über die Themen auf, die uns bewegen.

Themen:
BND-Skandal, Bundesnachrichtendienst, Bundesamt für Verfassungsschutz, MAD, Demokratie, Parlamentarisches Kontrollgremium, Vorratsdatenspeicherung, Selbstverdatung, Terrorprävention, Glaubwürdigkeit, Freiheitsschutz, Verantwortung, Lügen von Journalisten, Feinde der Demokratie, Einschränkung des Briefgeheimnisses

Video, 54 Minuten 2014

Faktencheck zur Sendung

Waffenexporte – Die Anstalt

Politsatire mit Max Uthoff und Claus von Wagner Wortgewandt, unkonventionell und mit viel satirischer Schärfe: Max Uthoff und Claus von Wagner klären über die Themen auf, die uns bewegen.

Themen:
Deutscher Rüstungsexport, Förderkreis Deutsches Heer, Leopard 2, Hermesdeckungen, Fluchtursachen, Rheinmetall 120-mm-Glattrohrkanone, Türkische Militäroffensive auf Afrin, Freilassung und Anklageerhebung gegen Deniz Yücel, Heckler & Koch, Diehl Stiftung und Krauss-Maffei Wegmann

Video, 54 Minuten, 2018

Faktencheck zur Sendung

Horror Short Film “Slaughterbots” | ALTER

Der 7-minütige Film beginnt mit einem Silicon Valley-CEO, der eine Produktpräsentation vor einem Live-Publikum a la Steve Jobs liefert. Die Präsentation scheint zunächst harmlos genug zu sein – der Moderator scheint eine neue Drohnen-Technologie zu enthüllen -, nimmt jedoch eine dunkle Wendung, als er demonstriert, wie diese autonomen Drohnen Menschen wie Vieh schlachten können, indem sie dem Schädel „einen geformten Sprengstoff“ zuführen. Das Publikum isst. Es klatscht und lacht mit dem CEO, als hätten sie nichts Gefährlicheres gesehen als die Enthüllung des iPhone X. Der CEO geht noch weiter und zeigt Videos der winzigen Killer-Drohne in Aktion. „Lassen Sie uns beobachten, was passiert, wenn die Waffen die Entscheidungen treffen“, sagt der CEO, während der Bot eine Reihe von Personen auf dem riesigen Bildschirm hinter sich hinrichtet. „Jetzt vertrau mir, das sind alles böse Jungs.“ Was folgt, ist ein zutiefst beunruhigendes Porträt einer dystopischen Welt, in der diese kleinen Drohnen mit Waffen ihre Onboard-Technologien nutzen – „Kameras, wie Sie sie für Ihre Social-Media-Apps verwenden, Gesichtserkennung, wie Sie sie auf Ihren Handys haben!“ -, um autonome Entscheidungen darüber zu treffen, wer lebt und wer stirbt.

Video, 7 Minuten 2019

Autonome Waffen: Töten ohne Gewissen – MONITOR

Die Zukunft hat begonnen: Autonome Waffen übernehmen das Schlachtfeld. Hochgerüstet mit Sensoren, gesteuert von künstlicher Intelligenz, also von Computern, die immer intelligenter werden. Sie treffen immer mehr Entscheidungen selbst. Präzise, unermüdlich, ohne Risiko für die eigenen Soldaten. Die Maschinen fahren, erkunden oder zielen selbständig. Es ist ein Milliarden-Wettbewerb um die Waffensysteme der Zukunft. Die USA haben schon seit 2016 einen Entwicklungsplan für künstliche Intelligenz und investieren immense Summen. China hat angekündigt, bis 2025 führend auf dem Gebiet werden zu wollen. Und Russlands Präsident Putin sagte erst im vergangenen Jahr, wer in diesem Bereich die Führung übernehme, werde die Welt beherrschen. Die Frage ist längst nicht mehr, ob Maschinen über Leben und Tod entscheiden. Das können sie bereits. Die Frage ist, ob wir zulassen, dass sie über Krieg und Frieden entscheiden.

Video, 7 Minuten, 2019

SIPRI Bericht Weltweite Militärausgaben erreichen Höchststand

Laut neuen Daten des Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) stiegen die weltweiten Militärausgaben im Jahr 2018 auf 1.822 Milliarden US-Dollar, was einer Steigerung von 2,6 Prozent gegenüber 2017 entspricht.

Die fünf größten Ausgaben im Jahr 2018 waren die USA, China, Saudi-Arabien, Indien und Frankreich, die zusammen 60 Prozent der weltweiten Militärausgaben ausmachten. Die Militärausgaben der USA stiegen zum ersten Mal seit 2010, während die Ausgaben Chinas zum 24. Mal in Folge stiegen. Die umfassende jährliche Aktualisierung der SIPRI-Datenbank für Militärausgaben ist ab heute unter verfügbar

Video, 2 Minuten, 2015

SIPRI Jahrbuch 2020 (Kurzfassung)

Diese 51. Ausgabe des SIPRI-Jahrbuchs zeigt, dass sich die Bedingungen für internationale Stabilität weiter verschlechtern. Dieser Trend spiegelt sich in dem anhaltenden Anstieg der Militärausgaben und dem geschätzten Wert globaler Waffentransfers wider, einer sich ausbreitenden Krise der Rüstungskontrolle, die inzwischen chronisch geworden ist, und einer zunehmend toxischen globalen Geopolitik und regionalen Rivalitäten.

Noch mehr Informationen auf der SIPRI Homepage

CIA, NSA, BND, Mossad & Co: Österreich als Paradies von Geheimdiensten?

Während Österreich selbst keinen einzigen Geheimdienst hat, gilt es als Spielwiese für Spionageaktionen weltweit. Das berichtet Thomas Riegler im neuen Buch „Österreichs geheime Dienste“, welches im Oktober 2019 erscheint. Schätzungen zufolge sollen etwa rund die Hälfte der 17.000 in Wien ansässigen Diplomaten Geheimdienstverbindungen unterhalten – etwa mit der CIA, NSA, BND oder dem Mossad. Außerdem zeigen wir, wie Geheimdienstaktionen auf Österreichisch ausschauen und warum das BVT international eher nicht gut dasteht.

Video, 4 Minuten 2019

Immerwährend neutral? – Österreichs Neutralität – Report (ORF)

>Die Bundesregierung schwört sich auf Österreichs Neutralität ein. Dabei ist sie als Sicherheitskonzept längst unbedeutend geworden. In der Europäischen Union spielt die Neutralität keine Rolle mehr. Doch die Regierung wagt nicht den Abschied von einem in der Bevölkerung beliebten Symbol.

Video, 8 Minuten, 2011

Österreichs Beziehungen zur NATO

Österreich gehört als neutrales Land nicht der NATO an. Dennoch gibt es in Brüssel eine offizielle Vertretung Österreichs zur NATO. Was hat es mit damit auf sich? Bei einem persönlichen Besuch bin ich zusammen mit anderen Abgeordneten dieser Frage nachgegangen.

Video, 2 Minuten, 2015

Ich möchte mich engagieren / etwas beitragen

falls vorhanden